Personen Notruf und Atemschutz├╝berwachung

Atemschutzger├Ątetr├Ąger sind an der Einsatzstelle einer Vielzahl von Gefahren ausgesetzt. In der Regel arbeiten die Atemschutztrupps in Eigenverantwortung. Druckkontrollen und Lagemeldungen sind selbstst├Ąndig durchzuf├╝hren. Die gr├Â├čte Gefahr im Atemschutzeinsatz r├╝hrt daher, dass der Atemschutztrupp im Einsatz auf sich allein gestellt ist. Mit dem Betreten der Einsatzstelle wird der Sprechkontakt zum vorgehenden Trupp ├╝ber Sprechfunk hergestellt.

Die verlegte Schlauchleitung oder die Sicherungsleine gibt bestenfalls einen Hinweis auf den Standort des Trupps. Sie dient dem Atemschutztrupp vornehmlich zum Wiederfinden des R├╝ckzugweges.

Dies macht eine Personen- Notruf- und Atemschutz├╝berwachung notwendig, die den vorgehenden Trupp st├Ąndig unterst├╝tzt und ihm Informationen ├╝ber den noch zur Verf├╝gung stehenden Atemluftvorrat gibt.

Das Programm PNA-2001 wurde an die umfangreichen Funktionen der Kenwood TK-290-11b Funkger├Ąte angepasst.

Durch die Funkanbindung haben Sie die Funktionen:

  • Reichweitenkontrolle
  • Sprechtastenauswertung (wer spricht)
  • Einsatzsteuerung mit Status
  • Kurztext├╝bertragung
  • Objekt-Datenbank

Die Atemschutz├╝berwachung sowie die Einsatzsteuerung k├Ânnen auch mit „anderen“ Funkger├Ąten gesteuert werden. Alle Befehle m├╝ssen dann von Hand eingegeben werden.

PNA 2001 - DEMO-Version (1,9 MiB)PNA 2001 - Systembeschreibung (397,4 KiB)

Kontakt

B├ťHLER Informatik GmbH
Vivaldistra├če 14
76448 Durmersheim

+49 (0) 72 45 - 93 999-0
+49 (0) 72 45 - 93 999-199
info@buehler-informatik.de

Sie haben Fragen?
Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail.