menu
close
question_answer Kontakt close

Kontakt





BÜHLER  Informatik GmbH
Vivaldistraße 14
76448 Durmersheim

Mo. - Fr.: 09:00 - 17:00 Uhr

kontakt@buehler-informatik.de

+49 (0) 72 45 - 93 999 - 0

+49 (0) 72 45 - 93 999 - 199

Kontakt importieren

airplay Fernwartung close

Fernwartung

Wir helfen Ihnen ganz gezielt!
Mit unserer Fernwartung kann ein Support-Mitarbeiter während eines Telefongesprächs mit Ihnen sehen, was Sie auf dem Monitor sehen. So kann er erkennen, an welcher Stelle Ihrer Produkt-Konfiguration bei Ihnen Fragen auftauchen und hilft Ihnen sofort und ganz gezielt. Um diesen ganz individuellen Service zu gewährleisten, stellen wir mit der Fernwartung eine einmalige und sichere Verbindung direkt zu Ihrem PC her. Ohne Installation, Konfiguration oder Registrierung. Das ist unkompliziert und wir können dann genau sehen, an welcher Stelle Ihrer Produkt-Konfiguration bei Ihnen Fragen auftauchen. So begleiten wir Sie Schritt für Schritt zur Lösung.

So einfach geht’s
Mit wenigen Mausklicks wird eine direkte Verbindung zu Ihrem Support-Mitarbeiter aufgebaut. Sie rufen unseren Support an und teilen ihm Ihre ID und das Passwort mit. Unser Support kann dann so lange Sie möchten während der Beratung auf Ihrem Monitor sehen, worauf sich Ihre Frage bezieht.

exe
BÜHLER Informatik - Fernwartung (3.3 MB)
Mit dem Modul Fernwartung können wir auf Ihren Computer zugreifen und Ihnen bei Problemen behilflich sein.

exe
BÜHLER Informatik - Meeting (2.7 MB)
Mit dem Modul Meeting können wir Ihnen unsere Programme auf unserem Computer präsentieren und erklären.

Personen Notruf und Atemschutzüberwachung

Atemschutzgeräteträger sind an der Einsatzstelle einer Vielzahl von Gefahren ausgesetzt. In der Regel arbeiten die Atemschutztrupps in Eigenverantwortung. Druckkontrollen und Lagemeldungen sind selbstständig durchzuführen. Die größte Gefahr im Atemschutzeinsatz rührt daher, dass der Atemschutztrupp im Einsatz auf sich allein gestellt ist. Mit dem Betreten der Einsatzstelle wird der Sprechkontakt zum vorgehenden Trupp über Sprechfunk hergestellt.

Die verlegte Schlauchleitung oder die Sicherungsleine gibt bestenfalls einen Hinweis auf den Standort des Trupps. Sie dient dem Atemschutztrupp vornehmlich zum Wiederfinden des Rückzugweges.

Dies macht eine Personen- Notruf- und Atemschutzüberwachung notwendig, die den vorgehenden Trupp ständig unterstützt und ihm Informationen über den noch zur Verfügung stehenden Atemluftvorrat gibt.

Das Programm PNA-2001 wurde an die umfangreichen Funktionen der Kenwood TK-290-11b Funkgeräte angepasst.

Durch die Funkanbindung haben Sie die Funktionen:

  • Reichweitenkontrolle
  • Sprechtastenauswertung (wer spricht)
  • Einsatzsteuerung mit Status
  • Kurztextübertragung
  • Objekt-Datenbank

Die Atemschutzüberwachung sowie die Einsatzsteuerung können auch mit „anderen“ Funkgeräten gesteuert werden. Alle Befehle müssen dann von Hand eingegeben werden.

Unsere Homepage verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz Einverstandencheck
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!